CINELLI "LEGGERISSIMO BRÜGELMANN" 1976

58,5cm center/center – Campagnolo Nuovo Record

 

 Das Cinelli SC "Leggerissimo Brügelmann"

 

Der Name Cinelli steht wie kaum ein anderer für Radsport, für Tradition, für Design und für dieses unbeschreibliche Gefühl, das wir alle kennen und lieben. Und der Name Cinelli löst einfach in jedem von uns Radsportbegeisterten etwas aus.Doch ebenso zeigt man bei Cinelli auch, dass sich Tradition und Fortschritt, Retro und Moderne nicht zwangsläufig ausschließen müssen. Ob sich Firmengründer Cino Cinelli 1947 hätte erträumen lassen, welche Bedeutung sein Name auch 75 Jahre später noch haben würde? Wohl kaum. Cinelli selbst saß über 15 Jahre als Profi auf dem Rad, feierte unter anderem Siege bei Mailand – San Remo 1943, beim Giro d'Italia 1938 und 1939 und beim Giro di Lombardia. Durch diese aktive Zeit im Profizirkus hatte er perfekte Kontakte in die gesamte Szene und wusste welches Material benötigt wurde. Drei Jahre nachdem er seine Radschuhe an den Nagel gehängt hatte, startete er mit Cinelli, also eines der bedeutendsten Unternehmen für die Entwicklung des modernen Rennrads. Niemand geringeres als Radsport-Legende Fausto Coppi war einer der ersten Profis, die ihre Rennen auf einem Cinelli-Rad bestritten. Doch nicht nur Fahrräder, sondern auch Komponenten stellte man in der eigenen Fabrik ganz in der Nähe von Mailand her und diese waren es, die dem Unternehmen seinen Weltruhm beibrachten. So kam der erste Aluminium-Rennlenker aus Norditalien, ebenso wie man hier erstmals eine Sattelschale aus Kunststoff verbaute. Dieser Innovationsgeist zog und zieht sich bis in die Gegenwart: 1987 kam mit dem Cinelli Cork Ribbon das erste Lenkerband aus Kork auf den Markt. Der Cinelli Laser beispielsweise ist einer der Rahmen, der unter Sammlern weltweit begehrt ist und die höchsten Preise erzielt. Nicht nur Fahrradbegeisterte, sondern auch Designliebhaber betrachten dieses Rad als wegweisend. Der legendäre Supercorsa Rahmen ist bis heute der am längsten ununterbrochen gebaute Stahlrahmen. Er hat zwar immer mal wieder leichte Modifikationen erhalten, das Design und die Bauweise sind aber im Grunde geblieben.

Das hier angebotene Rad ist ebenfalls eine absolute Besonderheit aus dem Hause Cinelli.
Anfang der Siebziger Jahre baute sich eine enge Zusammenarbeit zwischen dem größten Deutschen Radsportgeschäft und Versender für hochwertige Fahrräder und Komponenten BRÜGELMANN und CINELLI auf. Brügelmann verkaufte die meisten Cinelli Rahmen, in Stückzahlen gemessen, außerhalb Italiens. Die beiden Geschäftsmänner entwickelten ebenfalls eine private Freundschaft und so kam es, dass Cinelli einen Rahmen extra für Brügelmann entwarf. Das heute legendäre "Cinelli SC Leggerissimo Brügelmann" zu erkennen an seiner typischen orangefarbenen Lackierung mit dem roten Steuerrohr vertrieb Brügelmann von 1972-1976. Der Rahmen wurde ebenfalls von der deutschen Nationalmannschaft 1972 bei den Olympischen Spielen im eigenen Land in München gefahren. Er ist aus extra leichten Columbus Rohren gefertigt, die nochmal einen Tick leichter sein sollen, als die SL Rohre, die für den herkömmlichen Cinelli Rahmen verwendet wurden.

Im 1976 Brügelmann Katalog sind sogar zwei unterschiedliche Varianten des Rahmens zu finden. Es gab einmal den "Speciale Corsa" und dann den "Speciale Corsa Leggerissimo". Dieses hier vorgestellte Rad muss eines der letzten, für Brügelmann gebauten Speciale Corsa sein. Der Rahmen hat schon ein sogenanntes Campagnolo "Porta Catena" Ausfallende, welches erst ab 1977 regulär auf den Markt kam und die "S.C." Trettlagermuffe. Der Zustand des Rades ist außergewöhnlich gut, wenn man bedenkt, dass das Rad über 40 Jahre alt ist. Die Lackierung und die Decals sind original. Die kompletten Anbauteile sind ebenfalls die, die von Brügelmann ausgeliefert wurden. Der original Cinelli Unicanitor Sattel, die tollen Alfredo Binda Pedalriemen, die originale Kette und nicht zuletzt die Campagnolo Gruppe, alles passt an diesem Rad. Lediglich Reifen und Lenkerband wurden erneuert. 

Dieser Klassiker ist extrem selten! Wenn er einmal zu finden ist, dann meistens mit neuer Lackierung, nicht originalen Teilen, oder in einem extrem schlechten Zustand. Mir sind nur weniger Räder in diesem Erhaltungszustand bekannt. Dieses Rad ist einfach traumhaft und löst sicher bei vielen Sammlern etwas aus. Fahren kann man es natürlich auch und bei jeder L´Eroica sind einem die anerkennenden Blicke der Mitstreiter definitiv sicher.

 



ENGLISH DESCRIPTION

The "Legerissimo Brügelmann". A Cinelli SC made for Germany's biggest bike shop at the time.

The name Cinelli stands like no other for cycling, for tradition, for design and for this indescribable feeling that we all know and love. The name Cinelli simply triggers something in every one of us cycling enthusiasts. But Cinelli also shows that tradition and progress, retro and modern do not necessarily have to be mutually exclusive. Whether company founder Cino Cinelli would have dreamed in 1947 what meaning his name would still have 75 years later? Hardly. Cinelli himself sat on the bike as a professional for over 15 years, celebrating victories at Milan - San Remo 1943, at the Giro d'Italia 1938 and 1939 and at the Giro di Lombardia. Through this active time in the professional circus he had perfect contacts in the whole scene and knew which material was needed. Three years after hanging up his cycling shoes, he started with Cinelli, one of the most important companies for the development of the modern racing bike. Nobody less than cycling legend Fausto Coppi was one of the first professionals to race on a Cinelli bike. Not only bicycles, but also components were manufactured in their own factory near Milan, and it was these that made the company famous all over the world. The first aluminium racing handlebar came from northern Italy, just as a plastic saddle shell was used here for the first time. This spirit of innovation has continued to this day: the Cinelli Cork Ribbon, the first cork handlebar tape, came onto the market in 1987. The Cinelli Laser, for example, is one of the most sought-after frames among collectors worldwide and has the highest prices. Not only bicycle enthusiasts, but also design lovers regard this bike as groundbreaking.
Th
e legendary Supercorsa frame is the longest uninterrupted steel frame ever built. Although it has been slightly modified from time to time, the design and construction have basically remained the same. The bike offered here is also an absolute speciality from Cinelli. At the beginning of the seventies a close cooperation was established between the largest German cycling shop and mail order company for high-quality bicycles and components BRÜGELMANN and CINELLI. Brügelmann sold most Cinelli frames, measured in units, outside Italy. The two businessmen also developed a private friendship and so Cinelli designed a frame especially for Brügelmann. The today legendary "Cinelli SC Leggerissimo Brügelmann" can be recognized by its typical orange paint job with the red head tube, distributed by Brügelmann from 1972-1976. The frame was also driven by the German national team 1972 at the Olympic Games in their own country in Munich. It is made of extra light Columbus tubes, which should be a bit lighter than the SL tubes, which were used for the Cinelli frame.
In
 the 1976 Brügelmann catalogue you can even find two different versions of the frame. There was once the "Speciale Corsa" and then the "Speciale Corsa Leggerissimo". This bike presented here must be one of the last Speciale Corsa built for Brügelmann. The frame already has a so called Campagnolo "Porta Catena" dropout, which was only introduced to the market in 1977 and the "S.C" bottom bracket. The condition of this Bike is exceptionally good, considering that this classic is over 40 years old. The paintwork and the decals are original. The complete add-on parts are also those delivered by Brügelmann. The original Cinelli Unicanitor saddle, the great Alfredo Binda pedal straps, the original chain and last but not least the Campagnolo group, everything fits on this bike. Only tires and handlebar tape were renewed. This classic is extremely rare! If you could found one, then mostly with new paint, not original parts, or in an extremely bad condition.

 

 

ABMESSUNGEN / DIMENSIONS

SATTELROHR / DOWN TUBE CENTER-CENTER

58.5cm

OBERROHR / TOP TUBE CENTER-CENTER

57.0 cm

Steuerrohr / Steerer TUBE

16.0 cm

STANDOVER

83 cm

Rohrsatz / Tubing

Columbus SL Speciale

Ausfaller / Drop Outs

Campagnolo

AUSSTATTUNG / EQUIPMENT

STEUERSATZ / HEAD SET

Campagnolo Nuovo Record, ITA

INNENLAGER / BOTTOM BRACKET

Campagnolo Nuovo Record, ITA

KURBELSATZ / CRANKSET

Campagnolo Super Record, 170mm

PEDALE / PEDALES

Campagnolo Nuovo Record

SCHALTHEBEL / SHIFTERS

Campagnolo Record, 2x6

SCHALTWERK / REAR DERAILLEUR

Campagnolo Nuovo Record PAT. 77

UMWERFER / FRONT DERAILLEUR

Campagnolo Nuovo Record

VORBAU / STEM

Cinelli, 105mm

LENKER / BARS

Cinelli, 400mm

LENKERBAND / BAR TAPE

NOS - New Old Stock

SATTELSTÜTZE / SEAT POST

Campagnolo Nuovo Record, 26.2mm

SATTEL / SADDLE

Cinelli Unicanitor

ZAHNKRANZ / SPROCKETS

Regina Oro 12-23

KETTE / CHAIN

Sedis

NABEN / HUBS

Campagnolo Record, 32/32

FELGEN / RIMS

Super Champion Record Du Monde

REIFEN / TYRES

Vittoria Strada neu

BREMSKÖRPER / BRAKE CALIPER

Campagnolo Super Record

BREMSHEBEL / BRAKE LEVER

Campagnolo Nuovo Record

ZÜGE / CABELS

NEU / NEW

BESONDERHEITEN / SPECIAL REMARKS

Originalzustand / Original state
l'Eroica tauglich / Eroica ready

3.500 €

CINELLI "LEGGERISSIMO BRÜGELMANN" 1976

58,5cm center/center – Campagnolo Nuovo Record

MASI "PRESTIGE" 1984
60cm c/c - Campagnolo Super Record

VERKAUFT / SOLD

MASI "GRAN CRITERIUM" 1972
61cm c/c - Campagnolo Nuovo Record

VERKAUFT / SOLD

VINTAGE VÉLO BERLIN
Petersburger Platz 2, 10249 Berlin
Tel. +49 (0) 162-1084887
mail@vintageveloberlin.de


Facebook Instagram

KONTAKT  |  ÖFFNUNGSZEITEN  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

 
 
powered by webEdition CMS